Mai 2014 | European Fisheries Development Advisors ­Network (EFDAN) – Annual Meeting 2014

European Fisheries Development Advisors ­Network (EFDAN) – Annual Meeting 2014

Weltweit sind etwa 2,8 Milliarden Menschen auf Fischprodukte als Nahrungsmittel angewiesen. Die Fischerei ist ein wichtiger Faktor ländlicher Entwicklung. Sie schafft Einkommen und Beschäftigung und ist so für zahlreiche Menschen die ­Lebensgrundlage. Zudem trägt Fisch zu einer qualitativ hochwertigen und gesunden Ernährung bei.

Auftrag an EYES-OPEN
war es das Corporate Design der Veranstaltung mit einem zentralen Logoelement zu entwickeln. Das CD wurde auf diverse Konferenzmedien übertragen und gehört zu einer Reihe mehrerer Konferenzen, die Aspekte der Ernährungssicherung thematisieren.

Das Corporate Design setzt sich zusammen aus einer Welle und einem Kreis aus einzelnen Fischen. Obwohl nicht explizit dargestellt, entsteht der Eindruck, als hingen die Fische in einem Netz. Die Fische bilden das Logo der Veranstaltung, das aus der Gesamtgestaltung herausgelöst, auch für sich alleine angewandt werden konnte. Ein Mobile aus einzelnen Fischen hing als Raumelement von der Decke. Der Raum war mit Hilfe von Scheinwerfern in die Farben des Corporate Design getaucht, was eine angenehme Atmosphäre im Veranstaltungsort am Spreeufer schaffte. Das Key-Visual wurde auf Roll-Ups und weitere Veranstaltungsmedien übertragen.

In die transparenten Konferenzmappen waren verschiedene Medien eingelegt. Das Cover des Programms bildete gleichzeitig den Mappentitel. Ein USB-Stick in Fischform diente als Informationsträger mit besonderem Bezug zum Konferenzthema.

Projektinformationen

Titel
European Fisheries Development Advisors Network (EFDAN) – Annual Meeting 2014
Auftraggeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) / Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Auftrag
Entwicklung eines Konferenzdesign / Key-Visuals in Form eines Logos
Umsetzung der Medien und Betreuung der Produktion
Veranstaltungsort
21.–22. Mai 2014, Spreespeicher Berlin
Teilnehmer
80
Zeitraum der Ausführung
März – Mai 2014